Zenwindows

Vor einigen Wochen sah ich das Bild eines wunderschönen gothischen Kirchenfensters. Es ist nicht etwa so, dass mich Kirchen per se anziehen, aber die Schönheit dieses Fensters hat mich in diesem Augenblick komplett gefangen genommen und begeistert. Seither hat mich das Fenster als Thema beim Tanglen nicht mehr losgelassen.

 

Der Blick durch ein Fenster auf einem Tile erweitert meine Perspektive beim Zeichnen und es öffnet etwas in mir. Ich schaue aus dem Fenster hinaus und dadurch entsteht eine neue Tiefe. Es gibt jetzt ein Vorne und ein Hinten. Ich erschaffe damit eine Form der Ausrichtung.

Kathedralen sind Orte der Verbindung mit dem Höchsten, sie wurden zu Ehren des Göttlichen erbaut und streben dem Himmel entgegen. Die Formen, die dazu verwendet wurden, um die Verehrung des Mysteriums zu preisen, faszinieren mich, denn jede(r) der will, kann diesen Formen nachempfinden und spüren, was sie bewirken. Ein Dreieck, dassen Spitze nach oben zeigt, hat beispielsweise eine andere Wirkung als ein Dreieck, dessen Spitze nach unten zeigt. Durch das jahrelange Zeichnen der Zentangle Muster hat sich meine Wahrnehmung dieser Formen immer stärker ausgeprägt und die Sprache, die sie sprechen, fasziniert mich ungemein. Was ich beim Zeichnen der Formen empfinde, ist für mich mit das wichtigste geworden. Ich zeichne nur noch Muster, die ich auch spüren will. 

In den ersten Jahren hätte ich nie freiwillig Gittermuster gezeichnet, jetzt habe ich einen Zugang für mich selbst gefunden und erlebe die geometrisch klaren Formen als ordnend und strukturierend für mich selbst. Der durch diese Art des Zeichnens ausgelöste Prozess geht viel tiefer als allgemein angenommen wird. Vielleicht sind für mich die Kathedralenfenster Ausdruck dieser Verbindung zu den ursprünglichen Schöpfungsformen, mit denen wir durch die Zeichnung in Berührung kommen. Wie auch immer du selbst darüber denken magst, ich teile einfach meinen Prozess hier, denn ich denke er könnte auch anderen TangerInnen Freude bereiten.

 

 

A few weeks ago I saw the picture of a beautiful gothic church window. It's not that churches attract me per se, but the beauty of this window captivated me completely at that moment. Since then the window has been my theme.

 

The view through a window on a tile expands my perspective while drawing it and it opens something in me. I look out of the window and a new depth is beeing created. Now there is a front and a back. A form of alignment is created.

 

Cathedrals are places of connection with the highest, they were built in honour of the divine and strive towards heaven. The forms that were used to praise the worship of the mystery fascinate me, because anyone who wants to can feel these forms and what they transmit. For example, a triangle with its tip pointing upwards has a different effect than a triangle with its tip pointing downwards. This is easy to understand. Through years of drawing Zentangle patterns my perception of these forms has become more and more pronounced and the language they speak fascinates me immensely. What I feel when drawing the forms has become one of the most important things for me. I only draw patterns, which I really enjoy to draw, and whose forms feel harmonious when drawing.

 

 

 

In the first years I would never have drawn in-the-grid patterns voluntarily, now I have found an approach for myself and experience the geometrically clear forms as ordering and structuring for myself. The process triggered by this kind of drawing goes much deeper than is generally perceived. Perhaps for me, the cathedral windows represent an expression of this connection to the primordial forms of creation with which we come into contact to through drawing. However you might feel about this, I share my process here, because I think it could bring joy to other tanglers as well.

 


zenwindow by Hanny Nura
zenwindow

Ich habe mir überlegt, wie ich diesen schönen Formen auf einfache Weise nachempfinden könnte. Die vielfältigen Bögen auf wenige Elemente zu reduzieren war mein Ziel, denn mit denen könnte ich verschiedene Formen aufbauen.

 

I thought about how I could easily emulate these beautiful shapes. My goal was to reduce the manifold arcs to a few elements, because with them I would be able to build different forms.

 

 


So kam ich auf die Idee in einem Gitter zu arbeiten und durch diese einfachen Elemente verschiedene Fenster zu bauen, um sie dann mit Fragmenten befüllen zu können.

So I had the idea to work in a grid and to use these simple elements to build different windows to fill them with fragments.

 


building arches by Hanny Nura
buildung arches

Nun konnte ich die Fragmente innerhalb der Bögen mit Mustern befüllen. Dabei habe ich einige neue Fragmente-Paare gestaltet und diese gleich verwendet.

 

Now I could fill the fragments inside the arches with patterns. I designed some new pairs of fragments and used them within the created windows.

 


couple-fragment 1 by Hanny Nura
couple-fragment 1
couple-fragment 2 by Hanny Nura
couple-fragment 2
couple-fragment 1  by Hanny Nura
couple-fragment 1
couple-fragment 2 by Hanny Nura
couple-fragment 2

Aus diesem Prozess ist dann auch die Idee für die Vollmond-Aufgabe im Juli  entstanden. Dafür habe ich zwei Fenster-Strings gezeichnet, die dann mit Dingbatz befüllt werden konnten.

 

The idea for the full moon task in July emerged from this process. Therefore I drew two window strings, which could be filled with Dingbatz.

 


 


window-string 1  by hanny nura
window-string 1 as used for the fullmoonmosaic in july 19
window-string 2 by Hanny Nura
window-string 2 as used for the fullmoonmosaic in july 2019
finished fullmoon tile with window-string1 by Hanny Nura
finished fullmoon tile with window-string1
finished fullmoon tile with window-string 2 by Hanny Nura
finished fullmoon tile with window-string 2

Nun wünsche ich dir viel Spass beim Ausprobieren der Zenwindows. Ich freue mich zu sehen, wenn du etwas damit gestaltest und auch über ein Feedback freue ich mich jederzeit.  

 

Now I wish you a lot of fun trying the zenwindows yourself and am happy to see your tiles if you design something with it. I also appreciate your feedback in any form.