Space Journaling©

"Space Journaling" ist meine Variante von einem kreativen Tagebuch. Das weisse Papier ist dein Raum, er ist erst mal leer. Aus dieser Leere entsteht alles. So wie eine Zeichnung oder ein Text auf dem weissen Papier auftaucht, entsteht auch im eigenen Leben aus dem Nichts das Alles.

 

Beim "Space Journaling" geht es um diese Magie des Erschaffens. Du kannst sie auf dem Papier immer wieder neu erleben und stärkst dabei das Vertrauen in deine Kreativität. Dazu musst du weder gut zeichnen können, noch ein(e) SchriftstellerIn sein. Alles was du brauchst, ist der Wunsch, deine ureigene Ausdrucksweise zu erkunden.

"Kreativ zu sein bedeutet, sich auf unbekanntes Terrain vorzuwagen - sich in die Mystik des eigenen Ich hineinzubegeben, ein Gefühl aufsteigen zu lassen, verschüttete Wahrnehmungen zu befreien, lebendig und frei zu sein, ohne sich über das Ergebnis Sorgen zu machen."  Michell Cassoue - Point Zero

 

Angebote für Space Journaling© folgen in unregelmässigen Abständen. Melde dich bitte für den Newsletter an, wenn du informiert bleiben möchtest.

 

Im Space Journaling© kommen verschiedene Techniken und Methoden zum Einsatz:

 

  • Bildnerisches Gestalten (Malen, Zeichnen, Collagen, Zentangle® etc.)
  • Schreiben (Kreative Schreibtechniken, Fragetechniken zur Selbsterforschung)
  • Bewusstseinstechniken (Meditation, Imagination, Orakel)
  • Austausch und Feedback

Mein Ziel ist es, dir Methoden an die Hand zu geben, mit denen Du Dich selber nähren, führen, und unterstützen kannst. Was Du auf dem Papier übst, überträgt sich auf Dein Leben.

 

Ich verstehe das kreative Gestalten als eine vielschichtige Praxis mit der Du auf spielerische, freudvolle Weise üben kannst, Dir selber zu vertrauen, das Mysterium, das Du bist, zu erkennen und zu würdigen.

 

"Wer sich in dem, was er ist, nicht ausdrückt, verpasst eine Möglichkeit zu erkennen, wer er ist."  - Peter Bieri 

Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig, du musst weder gut zeichnen können, noch ein(e) SchriftstellerIn sein. Wir zeichnen nicht gegenständlich und verwenden Hilfsmittel und Techniken, die es Dir erlauben, Dich Deinen Fähigkeiten entsprechend auszudrücken. Wir vergleichen und bewerten nicht, es geht darum, dem eigenen Ausdruck vertrauen zu lernen.

 

Du nimmst Dir die Zeit für Space Journaling und  ganz nebenbei übst Du Dich darin, Deinen Raum auch im Alltag einzunehmen und nach Deinen Bedürfnissen und Vorlieben zu gestalten.

 

Let's create Magic!

 

Warum "Space Journaling" - was bedeutet das?

 

Du kennst vielleicht den Begriff des "Art Journaling", (Kunsttagebuch, die  Ausdrucksform ist v.a. künstlerisch anstatt schriftlich). Dieser Begriff war mir immer zu eng gefasst, für die Art, wie ich mich ausdrücke. Es fühlte sich zu wenig frei an, es liess meinen verschiedenen Bedürfnissen zu wenig Raum.

 

Das Wort "Space Journaling"  kam als plötzliche Eingebung zu mir, als ich überhaupt nicht danach gesucht habe. "Space" hat in Englisch eine mehrschichtige Bedeutung. Es bezeichnet einerseits die Leere zwischen zwei Buchstaben, oder zwischen zwei Musiktönen.

Andererseits bezeichnet das Wort auch den Raum schlechthin, sowie den eigenen Raum und als "outer space" den Raum des Universums, ausserhalb der Erdatmosphäre. Dies fühlte sich weit genug an, um alles zu beinhalten, was mein erweitertes Art Journaling mit sich bringt.